CADSPEED schenkt Fussballerinnen Trikots

Neuer Dresscode in Eicklingen

Grinsende Gesichter bei den Spielerinnen der 1. und 2. Frauen des TUS Eicklingen dank neuer Trikots spendiert vom Fräszentrum CADSPEED aus Nienhagen. Insgesamt wurden über 40 Trikots vor dem ersten Pflichtspiel der Saison 2021/2022 an die Mannschaften überreicht. 

 

Die Geschäftsführung erschien höchstpersönlich auf dem Sportplatz, um den lang ersehnten Traum der Fussballerinnen zu erfüllen und sich ein Bild des neuen adretten Outfits zu machen. Ricardo Bell hatte dann sogar noch eine Kiste Limonade für die Mannschaft unterm Arm. 

Die Übergabe verlief in einer gut gelaunten Atmosphäre bei bestem Fussballwetter. 

 

"Normalerweise verbindet man Eicklinger Mannschaften mit roten Trikots.  Dieses Mal wollten wir aber unbedingt schwarze haben. Zum Einen, damit wir bei Spielen mit gleicher Trikotfarbe wie der Gegner nicht mehr in Leibchen auflaufen müssen, sondern zwischen unseren bekannten roten und den jetzt neuen schwarzen switchen können. Zum Anderen, weil es in unseren Augen einfach sehr geil aussieht, so der Trainer.

Außerdem erhoffen wir uns dadurch natürlich auch, dass den Gegnern Angst und Bange wird, sobald sie diesen wilden schwarzen Haufen auf sich zukommen sehen." sagte Trainer Leo Schulz augenzwinkernd. 

 

Trainer Leo Schulz und Geschäftsführer Ricardo Bell

Der Drahtzieher

 

Leo Schulz, Trainer der Fusballmannschaft, ist der Strippenzieher der Aktion. Als Quereinsteiger hat er in der Abteilung Logistik bei CADSPEED seine "warm-up Phase" absolviert. Nun scheint als fügt sich, was zusammen gehört: Heute übernimmt Leo Verantwortung im Berech Computer aided manufacturing (CAM) und kümmert sich um das selektive Laserschmelzen. Täglich sorgt er dafür, dass Metall auf 7 CNC-Maschinen gedruckt werden kann.

 

Geschäftsführer Bell ist stolz auf so viel Engagement nicht nur im Job. "Die Zukunft braucht Typen wie Leo, die Gas geben und Verantwortung übernehmen wollen. Wir wünschen den Ladys viel Erfolg und die Tabellenspitze!"

Das neue Outfit wurde direkt nach der Übergabe im Spiel gegen den TS Wienhausen auf Herz und Nieren getestet und hat beim ersten Punktgewinn sicherlich seinen Anteil gehabt. Es wird erzählt, dass auch am Morgen danach noch einige Spielerinnen in ihren Trikots aus dem Bett gekrabbelt sind, weil sie diese garnicht mehr ausziehen wollten.